Kartoffelbaggers (Ärpflbaggers)

eine Art Reibekuchen
Zutaten:

1 kg mehlige Kartoffeln
4 Eier
100 g Gries (alternativ Haferflocken fein)
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Butterschmalz, Butter oder Pflanzenöl

 

  1. Die geschälten und gewaschenen Kartoffeln mit einer Kartoffelreibe grob reiben und in einem sauberen Tuch gut ausdrücken.
  2. Die Flüssigkeit auffangen und die darin abgesetzte Kartoffelstärke zu den geriebenen Kartoffeln geben.
  3. Eier, Gries, Pfeffer und Salz und die gewürfelte Zwiebel dazugeben und alles gut vermischen.
  4. Aus dem Teig handtellergroße runde  Fladen formen und in der Pfanne in reichlich heißem Fett (Butterschmalz / Öl) beidseitig ausbacken.

Wem das Kartoffelreiben zu arbeitsaufwendig ist, der nehme einen fertigen Kartoffelteig bestehend aus rohen Kartoffeln.

Baggers isst man hauptsächlich als Beilage zum Braten.

Es gibt allerdings auch noch andere Varianten:
Baggers mit Spiegelei und Gurkensalat, Baggers (ohne Zwiebeln und Pfeffer) mit Apfelbrei