Hefezopf

Für den Teig:

500 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
80 g Zucker                                                            Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben!
etwa 250 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
100 g weiche Butter oder Margarine
2 Eier
Außerdem:1 Eigelb zum Bestreichen
Backblech
Fett oder Backpapier für das Blech

Zubereitung:

  1. Die Hefe in eine Tasse bröckeln und mit etwas lauwarmer Milch und 1 Teelöffel Zucker verrühren.
  2. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde bilden.
  3. Die flüssige Hefe zugeben und mit ein bißchen Mehl überstäuben.
  4. Diesen Vorteig abdecken und an einem warmen Ort bis zu doppelten Größe gehen lassen (ca. 15 Min.)
  5. Butter oder Margarine, Eier, Zucker, Salz zugeben und den Teig rühren und kneten bis ein glatter, elastischer Teig entseht der sich leicht vom Schüsselrand löst.
  6. Anschließend den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat. Das dauert etwa 1 Stunde.
  7. Danach den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig mit den Händen durchkneten. Evtl. Rosinen mit hineinkneten.
  8. Den Teig in drei gleich große Stücke teilen, diese zu gleichmäßigen Rollen formen und daraus einen Zopf flechten.
  9. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  10. Dann den Zopf nochmals mit Eigelb bestreichen. Das Blech auf der unteren Schiene in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen schieben und den Zopf etwa 40-50 Minuten backen.


Hefeteig mit Trockenhefe zubereiten:

Die Herstellung eines Vorteiges entfällt, es werden alle Zutaten verknetet. Den Teig ebenfalls an einem warmen Ort gehen lassen, allerdings mindestens 1 Stunde.