Nudelsuppe mit selbstgemachten Nudeln

Zutaten:

100g Weizenmehl
1 Ei, etas Wasser
1 Prise Salz
1 1/2 Liter klare Fleischbrühe (alternativ: Gemüsebrühe)

  1. Mehl in eine Schüssel eben und Vertiefung bilden. Ei und etwas Salz zugeben und mit dem Kochlöffel verrühren. Evtl. etwas Wasser zufügen. Anschließend zu einem festen Teig verkneten. Der Der Teig darf nicht an den Händen kleben.
  2. Teig abgedeckt eine halbe Stunde ruhen lassen.
  3. Teig in 2 Teile aufteilen und auf bemehlter Arbeitsfläche so dünn wiemöglich ausrollen. Ausgerollten Teigfladen mehrmals falten und mit einem Küchenmesser feine Nudelstreifen abschneiden.
  4. Nudelstreifen in beliebiger Menge in die kochende klare Fleischbrühe geben. Zirka. 2-3 Min. kochen lassen.

  5. Wenn man die Nudeln nicht gleich verwenden will, läßt man die ausgerollten Teigfladen antrocknen (Teig auf ein Handtuch legen und mit Handtuch abdecken). Wenn die Nudelfladen einigermaßen getrocknet sind, werden sie aufgerollt und von der Rolle in dünne Streifen geschnitten. Anschließend noch zu Ende trocknen lassen (z.B. über Nacht).