Zwetschgenkuchen (Blechkuchen)

Zutaten:

250g Mehl
1/8 l Milch
1 Hefe                                       Zutaten für den Teig müssen zimmerwarm sein!
Zucker, Salz
50g Butter
1 Ei
800 g Zwetschgen

 

  1. Die  Hefe in eine Tasse bröckeln und mit eine wenig lauwarmer Milch und 1 Teelöffel Zucker verrühren.

  2. 250g Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Grube bilden. Die flüssige Hefe dazugießen und mit ein wenig Mehl überstäuben.
  3. Diesen Vorteig abdecken und bis zur doppelten Größe gehen lassen.

  4. Jetzt 50 g weiche Butter, 30 g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz zugeben und den Teig verrühren und kneten bis er sich leicht von der Schüssel lösen läßt.
    Teig zudecken und an einem warmen Ort eine Stunde gegen lassen.

  5. In der Zwischenzeit 800 g Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

  6. Teig nach dem Gehen leicht durcharbeiten, auf ein gefettetes Backblech oder in einer Springform ausrollen.
    Teig mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zwetschgen schuppenförmig belegen.

  7. Zwetschgenkuchen bei 200 Grad 20 – 25 Minuten backen, noch heiß leicht mit Zucker bestreuen.

         

Den erkalteten Zwetschgenkuchen ggfs. mit Schlagsahne servieren und frisch genießen.