Bohnakern und Rauchfleisch

Zutaten:

500g Wachtelbohnenkerne (braun mit lila Tupfen) sollen am besten schmecken, andere Sorten (weiße) gehen aber auch.
750 g Schweinebauch, geräuchert
Pfeffer, Piment, Nelken Wacholder, Lorbeerblätter nach Belieben
2 gestrichene Eßlöffel Butterfett oder Schweineschmalz, (alternativ Öl)
3 gestrichene Eßlöffel Mehl
1 Prise Zucker
1 Schuss Weinessig

  1. Die getrockneten Bohnen waschen und über Nacht in Wasser einweichen.
  2. Bohnen ins Kochwasser geben. Gewürze dazugeben. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, für ca. 1 - 1 1/2 Stunden, bis die Bohnen weich sind (je nach Einweichdauer).
  3. Den Ruß (wenn vorhanden), vom schwarzgeräucherten Schweinebauch abwaschen und das Fleisch in kochendes Wasser geben.
  4. Cirka ¾ - 1 Std. köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.
  5. Nach und nach immer wieder einen Schöpflöffel von dem Fleischsaft in die Bohnen geben, damit sie genug Flüssigkeit haben.
  6. Eine Einbrenne aus 2 gestrichenen Eßlöffeln Butterfett, 3 gestrichene Eßlöffeln Mehl und 1 Prise Zucker zubereiten.
  7. Sobald sie schön angebräunt ist, mit 1/4 l Fleischsaft oder Wasser ablöschen. Die Bohnenkerne dazugeben und verrühren.
  8. Einen Schuß Essig dazugeben und abschmecken.
  9. Ist die Soße zu dünnflüssig mit Kartoffelstärke, geriebenen Kartoffeln oder Mehl zur gewünschten Konsistenz binden.
  10. Den gekochten Schweinebauch in Scheiben schneiden, mit dem Bohnengemüse auf dem Teller anrichten.


Beilage: Rohe Klöße

Info: Die richtigen Bohnenkerne finden Sie unter anderem auf dem Bamberger Wochenmarkt.

Tip: Ein Teelöffel Natron im Kochwasser,soll helfen, dass die Bohnen weniger blähen.