Brennsuppe

1 kg Markknochen vom Rind
30g Schweineschmalz (ca. 3 gestrichene Esslöffel) oder Butterfett / alternativ Rapsöl
2 große Möhren
1 halber Sellerie
1 Stange Porree
2 mittelgroße Zwiebeln
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
Salz, Majoran und Pfeffer nach Geschmack
50 g Weizenmehl zum Anbräunen (5 gestrichene  EL)
2 Scheiben Weißbrot
Butter zum Anrösten der Weißbrotwürfel

  1. Die Markknochen gründlich waschen und gut abtrocknen.
  2. Das Schweineschmalz in einem Topf heiß werden lassen und die gewaschenen kleingeschnittenen Möhren, Porree und Sellerie sowie die feingewürfelten Zwiebeln dazugeben.
  3. Jetzt den Kümmel und die Knochen darüber geben und alles schön braun werden lassen.
  4. Mit 1 ltr. Wasser ablöschen, kräftig durchkochen und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  5. Die Suppe sollte etwa 3 Stunden köcheln, danach die Brühe durch ein Sieb gießen.
  6. Das Weizenmehl im heißen Schweineschmalz glattrühren (Einbrenne) und mit einem Holzlöffel unter die leicht kochende Brühe rühren.
  7. Jetzt alles kräftig aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Die Weißbrotwürfel in einer Pfanne mit Butter anrösten und noch heiß beim Servieren auf jeden Teller geben, ehe man die Suppe darüber gibt.