Zieberleskäs, Ziebeleskäs

Zutaten:

2 l  rohe Milch direkt vom Bauern (heute meist Vorzugsmilch)
gehackte Zwiebeln, Salz, Peffer, Rahm nach Belieben

 
Herstellung:

  1. Die Milch bei 22 bis 24°C stehen lassen (neben Ofen, Heizkörper oder Heizung), bis sie dick ist (kann je nach Wärme bis zu zwei Tagen dauern). Damit die Säuerung schneller erfolgt, mit etwas Buttermilch oder mit einem Spritzer Zitronensaft impfen. Ein Stück Brotrinde bringt denselben Effekt.
  2. Die gestöckelte Milch in circa ein Zentimeter große Würfel schneiden (Molke trennt sich deutlich vom Bruch), in Leinen- /bzw. Bauwollsäckchen füllen und circa zwei bis drei Stunden hängen lassen.
  3. Danach aus dem Säckchen nehmen und auflockern. Mit Salz, Pfeffer, (etwas Rahm), kleingehackten Zwiebeln, Schnittlauch anmachen.

Tipp:

Die Rohmilch soll möglichst "euterwarm" nach dem Melken entnommen werden (keine Kühlung durch die Melkanlage!) Wegen der Bakterien die in roher Milch vorkommen können, wird heute allerdings i.d. Regel meist gefilterte und gekühlte Vorzugsmilch verwendet.   

Junge Küken, auf fränkisch "Zieberla"genannt, wurden mit diesem Käse u.a. gefüttert.