Pichelsteiner Eintopf

600 g Rindfleisch (Suppenfleisch)
400 g Möhren
400 g Kartoffeln
1 Bund Suppengrün
    (oder 1 Stange Lauch und 1 kleine Sellerie)
1 mittlere Zwiebel
2 EL Butterschmalz (alternativ Öl)
1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe

Salz u. Pfeffer aus der Mühle

2 EL frisch gehackte Petersilie

 

1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, von überschüssigen Sehnen befreien und in mundgerechte Würfel oder Streifen schneiden.

2. Die Karotten und Kartoffeln und Sellerie schälen, waschen, die Karotten in Scheiben schneiden

3. Kartoffeln und Sellerie erst in dicke Scheiben und dann in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Den Lauch unter fließendem Wasser abbrausen, putzen und in schmale Ringe schneiden. Die Zwiebel waschen, äußere Haut abschälen und in Würfel schneiden.

5. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch portionsweise darin anbraten.

6. Das Gemüse und die Zwiebelwürfel zugeben, kurz mitschwitzen und mit der Brühe auffüllen. Salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze und mit geschlossenem
    Deckel  mindestens 1 Stunde schmoren lassen.

Den Eintopf noch einmal abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

 

Dazu ist man fränkisches Roggenbrot in Schneiben.