Kreuzewanderung 2018

So viele Teilnehmer wie dieses Jahr hatten wir noch nie!“ freute sich Heimatvereins-vorsitzender Markus M. Mehlhorn über den großen Zuspruch zu der traditionellen Veranstaltung des Heimatvereins am Karfreitag. Diesmal wurden 120 Teilnehmer an der Kreuzewanderung gezählt. Die Wanderung startete um 6 Uhr früh an der Kirche und führte auch dieses Jahr wieder zu insgesamt 14 Kreuzen, die in oder rund um Burgebrach aufgestellt sind und das Jahr über oft auch vom Verein gepflegt oder mit Blumen geschmückt werden. Der stellvertretende Vorsitzender Leo Dumrauf wird demnächst für den Verein auch das Kreuz am Schwanenkeller wieder vom Moos befreien.Die letzte Station war die Zehntkappelle in der Grasmannsdorfer Straße, wo sich der Verein bei jedem Teilnehmer mit einem Osterei als Ostergruß in die Osterfeiertage verabschiedete. Im Namen des Vereins bedankte sich Markus Mehlhorn auch bei den ehrenamtlichen Helfern Friedrich Riemer (Organisation der Gebetstexte), Manu Fischer (Ostereier) sowie Hans Frizino und Peter Voran (Absperrung während der Wanderung)