Der Heimat- und Verschönerungsverein Burgebrach e.V.

Trachtengruppe

Der Heimat - und Verschönerungsverein Burgebrach wurde am 13. April 1950 in der Brauerei Schwan gegründet. 21 Männer hoben den Verein, der sich zuerst „Freunde Burgebrachs“ nannte, aus der Taufe. Als jährlicher Mitgliedsbeitrag wurden zwei Mark benannt.

Damals war es der Fensterblumenschmuck, und die Sauberkeit im Ort, die sich der junge Verein als Ziel setzte, so hat heute das Heimatliche vorrang. Heimatliche Kulturstätten zu pflegen, sie zu erhaten sind uns Förderauftrag. Der Verein kümmert sich um sechs Kreuze; das Kellerbergkreuz, das historische Försdorfer Kreuz ( auch als Fanzosengrab benannt ), das Kreuz am Forstamt, Das Pfarrer Schneider Kreuz, Das Goldbergkreuz (Missionskreuz) und das Hölzerne Kreuz.

Inerhalb des Ortes, aber auch im Flurbereich, wurden geschichtliche Erkennungstafeln angebracht. Sie sollen den Wanderern, aber auch unseren Leuten, behilflich sein historische Stätten zu erkunden. Gelegentlich mussten auch Findlinge mit verwendet werden.

Was Kultur und Tratition angeht, so besitzt der Verein eine Trachtengruppe. Über 50 Frauen und Männer tragen die erneuerte „Fränkische Tracht“. Der erste öffentliche Auftritt war am 22. Juli 1989. Gemeinsam ging die Gruppe zur Kirche, denn der erste Auftritt sollte dem Herrgott gehören. So sind die Trachtler unser Aushängeschild. Ein Teil der Trachtler pflegt den Volkstanz. Echt fränkische Tänze werden geprobt und vorgeführt.

So sind die Trachtler unser Aushängeschild. Sie waren präsent, beim Oktoberferstzug in München, beim Kilianifest in Würzburg und bei der Fürther Kirchweih.

Name und Stand der Gründungsmitglieder waren:

  • Bauer Rudolf Hauptlehrer
  • Brodmerkel Ernst Metzgermeister
  • Butterhof Franz Gastwirt
  • Dürrbeck Josef Schmiedemeister und Bauer
  • Güttler Josef Bürgermeister und Stellvertr. Landrat
  • Güttler Julius Brauereibesitzer
  • Hahner Georg Justizbeamter
  • Hahner Josef Kaufmann
  • Heider Heinrich Elektromeister
  • Hirsch Georg Forstoberrat
  • Knittel Franz Drogist
  • Liebert Baptist Kaufmann
  • Lunz Georg Baumwart
  • Neser Johann Schreiner
  • Nüßlein Franz Kaufmann
  • Pfreundner Karl Forstinspektor
  • Pröls Otto Kaufmann
  • Schmidt Alois Gartenbauinspektor
  • Smuda Johannes Photograf
  • Spörlein Albert Schlossermeister
  • Wittmann Georg Bildhauermeister


Vorstände:

  • 1950 - 1953 ( Pfreundner Karl )
  • 1956 - 1971 ( Liebert Baptist, Kaufmann)
  • 1971 - 1972 ( Schlapp Georg )
  • 1972 - 2009 ( Fischer Rudi, Landwirt )
  • 2009 - 2015 ( Fischer Georg )
  • 2015 -          ( Mehlhorn Markus )