Gelbe Kohlrabi, Erdkohlrabi, Steckrübe

1 Erdkohlrabi (750g - 1kg)
50 g Butter
3-4 Esslöffel Mehl
Salz


 

 

1. Die gelbe Kohlrabi schälen und vierteln und in dünne Scheiben schneiden.

2. Die Scheiben in Salzwasser geben und weich kochen.

3. Aus Butter und Mehl in einem Topf eine helle Einbrenne herstellen.

4. Kohlrabi mit einem Teil des Sudes dazugeben und verrühren.

5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Dazu gab es früher Rotwurstscheiben in der Pfanne angebraten.
alternativ: Salzknöchla, Rauchfleisch, gebratene grobe Leberwurst

Beilage: Kartoffelklöse mit Soße

 

Die Erdkolrabi wird im Einzelhandel ab Herbst meist als Steckrübe angeboten.

Geschichte:
Das Rübensaatgut wurde früher nach der Getreideernte auf ein gekrümmtes Stoppelfeld mit der Hand ausgeworfen und dann nochmals mit der Egge eingearbeitet.
Die Rüben wurden im November geerntet. Eine Unkrautbehandlung erfolgte dabei nicht.